zum Hauptinhalt
Eine Funkstreife im Einsatz.

© dpa

Berlin-Neukölln: Mann von offenbar verwirrtem Bekannten mit Hammer angegriffen

Ein 30-jähriger Deutscher hat in Neukölln einen 28-Jährigen mit türkisch-niederländischem Hintergrund erst fremdenfeindlich beleidigt und dann mit einem Hammer angegriffen. Der Täter ging anschließend auch auf Polizeibeamte los.

Ein 30-jähriger Deutscher hat am Freitagmittag in Neukölln einen 28-Jährigen mit türkisch-niederländischem Hintergrund erst fremdenfeindlich beleidigt und dann mit einem Hammer angegriffen. Beide befanden sich in der Parterrewohnung einer 22-jährigen Bekannten. Die Frau ermöglichte dem Opfer die Flucht durch einen Sprung aus dem Fenster. Das Opfer wurde trotz mehrerer Hammerschläge auf den Kopf nicht allzu schwer verletzt. Der Täter, der später auch auf Polizeibeamte losging, wurde in die Psychiatrie gebracht. (obs)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false