Mordkommission bittet um Mithilfe : Erste Spur nach Mord an Melanie R. - Polizei sucht Exhibitionisten

Die Leiche der jungen Frau war am Sonntag in Pankow entdeckt worden. Nun gibt es einen ersten Verdacht. Und die Polizei sucht Zeugen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Vier Tage nach dem Fund der Leiche von Melanie R. hat die Berliner Mordkommission eine erste heiße Spur. Sie sucht nach einem Exhibitionisten, der sich im Bereich der Grünanlage an der parallel zur Dolomitenstraße in Pankow verlaufenden S-Bahntrasse aufgehalten hat. Das teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit.

Hier war das 30-jährige Opfer am Sonntag tot aufgefunden worden. Die Polizei geht "aufgrund der Gesamtumstände" von einem Tötungsdelikt aus. Die Tat soll sich am Freitag, 25. Mai, zwischen 16 und 19 Uhr zugetragen haben, als vermisst galt Melanie R. seit vergangenem Samstag. Nach Informationen der "B.Z." wollte die Social-Media-Managerin am Freitag nur schnell einen Kaffee holen. Sie kam nicht mehr zurück.

Aus dem Februar 2018 liegt eine Strafanzeige aus dem Bereich Dolomitenstraße im Zusammenhang mit einem Exhibitionisten vor - möglicherweise handelt es sich bei diesem Mann auch um den Mörder von Melanie R. Die Polizei fragt nun die Bevölkerung, ob es weitere Personen gibt, die in dieser Umgebung einen Mann mit exhibitionistischen Tendenzen gesichtet haben, ohne das bisher der Polizei gemeldet zu haben.

Der Täter habe bei der Tat eine braungrüne Mütze verloren, teilte die Polizei mit. Sie veröffentlichte ein Bild der Kopfbedeckung und fragt: Wer kennt Personen, die bis zum 25. Mai 2018 im Besitz einer solchen Mütze waren?

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer sich gegen seinen Peiniger wehrte und der Mörder deshalb Kratzspuren an den Armen, am ehesten im Bereich der Unterarme, davongetragen hat. Sie fragt: Wer kann Hinweise auf Personen geben, die seit dem 25. Mai 2018 solche Verletzungen aufweisen.

Zudem veröffentlichte die Polizei ein Foto des Opfers sowie ein Bild des Kleides, das sie zur Tatzeit trug. Melanie R. soll außerdem Flip-Flops getragen haben. Personen, die die junge Frau am Freitagnachmittag im Bereich der Dolomitenstraße/Esplanade beziehungsweise an der S-Bahntrasse gesehen haben und möglicherweise auch Angaben zu Begleitern von R. machen können, sollen sich ebenfalls bei der Polizei melden.

Alle Hinweise nimmt die 5. Mordkommission des Landeskriminalamts in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.