Neukölln : Attacke auf Friseursalon: Zwanzig Angreifer schlagen Scheibe ein

Sie hatten sich mit Stöcken bewaffnet und stürmten einen Friseursalon an der Sonnenallee. Nun prüft die Polizei, ob es sich um eine Auseinandersetzung zwischen arabischen Clans handelt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Randale in Neukölln: Etwa zwanzig Personen haben am Samstagnachmittag einen Friseurladen an der Sonnenallee mit Stöcken und Werkzeugen angegriffen und in die Schaufensterscheibe ein größeres Loch geschlagen. Gegen das Glas schwangen sie auch Stühle eines benachbarten Geschäftes. Anschließend sprühten sie durch das Loch in der Scheibe und die Ladentür Reizgas in den Salon – und ergriffen danach die Flucht. Ein Kind und vier Männer im Innenraum erlitten Atemwegreizungen. Nach Zeugenaussagen sahen die mutmaßlichen Täter südländisch aus. Möglicherweise handelte es sich um eine Auseinandersetzung zwischen arabischen Clans. Die Polizei prüft, ob eine Attacke von mehreren Personen auf einen 20-Jährigen in Neukölln in der Nacht zuvor der Grund für den Angriff war.