zum Hauptinhalt
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).

© picture alliance / dpa

Ermittlung wegen versuchten Mordes: Obdachloser am Alexanderplatz attackiert

Am Montagnachmittag attackierte ein 53-Jähriger einen schlafenden Obdachlosen plötzlich mit einer abgebrochenen Flasche. Der Täter wurde noch vor Ort gefasst.

Wegen versuchten Mordes an einem 51-jährigen Obdachlosen ermittelt seit Montagnachmittag die Mordkommission.

Gegen 15.30 Uhr schlief ein wohnungsloser Mann auf einer Bank in der Panoramastraße am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Plötzlich soll ein 53-Jähriger mit einem abgebrochenen Flaschenhals auf ihn eingestochen haben.

Polizisten konnte den Täter noch in der Nähe des Tatorts festnehmen. Der schwerverletzte Obdachlose musste notoperiert werden. Der 53-Jährige wird heute einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt. Die Gründe der Tat sind bisher unklar.(Tsp)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false