Raser in Spandau : Autofahrer rast mit Tempo 155 an Berliner Blitzanlage vorbei

Am Samstag ist ein Mann mit mehr als dem Dreifachen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit geblitzt worden. Ein Bußgeld von mindestens 680 Euro droht.

Eine Blitzer-Kontrolle der Polizei in Berlin.
Eine Blitzer-Kontrolle der Polizei in Berlin.Foto: picture alliance / dpa

Mit mehr als dem Dreifachen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist ein Autoraser in Berlin-Spandau geblitzt worden. Der unbekannte Mann war am Samstag mit 155 Kilometern pro Stunde in der Nonnendammallee unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Erlaubt ist dort nur Tempo 50.

Der Fahrer wurde nicht gestellt. „Es war nur eine stationäre Kontrolle, aber wir haben das Nummernschild“, sagte ein Sprecher.

[Mehr Informationen für Spandau gibt es hier im Tagesspiegel-Newsletter: leute.tagesspiegel.de]

Es drohten ein Bußgeld in Höhe von mindestens 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. (dpa)