zum Hauptinhalt
Stolpersteine in Berlin

© S. Pflum

Sachbeschädigung an Holocaust-Gedenktafel: Stolperstein in Schöneberg beschädigt

In Schöneberg wurde ein Stolperstein beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Unbekannte haben in Berlin-Schöneberg versucht, einen Stolperstein aus dem Boden zu entfernen. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde dabei die Messingkappe des Steins in der Crellestraße (Ecke Kolonnenstraße) beschädigt.

Am Dienstagmittag erhielt die Polizei den Hinweis, die Tat selbst muss Tage zuvor geschehen sein. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.
Zum Gedenken an im Holocaust ermordete Menschen gibt es in ganz Deutschland und europaweit etwa 73 000 Stolpersteine an Orten, an denen sie lebten. Auf den Gedenksteinen sind die Namen, das Geburtsdatum sowie das Datum der Deportation und (wenn bekannt) das Datum des Todes eingraviert. (Tsp/dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false