zum Hauptinhalt
Klimaaktivisten blockieren Berliner Autobahnabfahrt im morgendlichen Berufsverkehr (Symbolbild).
© IMAGO/Die Videomanufaktur
Tagesspiegel Plus

„Eine Blockade von Noteinsätzen würde den moralischen Anspruch untergraben“: Protestforscher zu Blockaden der „Letzten Generation“ in Berlin

Am Montag haben Aktivisten die A100 versperrt. Dadurch kam ein Bergefahrzeug zu spät zu einer Unfallstelle. Schadet das der Gruppe? Experten antworten.

Zwei Protestforschende halten die Aktion von Klimaaktivist:innen der Gruppe „Aufstand der Letzten Generation“, durch die ein spezielles Bergefahrzeug zu spät an seinen Einsatzort kam und sich die Rettung einer schwer verletzten Radfahrerin verzögerte, für fragwürdig. Dass Rettungs- und Feuerwehrwagen durch die Staus und Sitzblockaden durchkommen müssen, sei bei den Protesten immer „mitgedacht“, sagte Michael Neuber von der Technischen Universität (TU) Berlin.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden