zum Hauptinhalt

Berlin: Radfahrer erlag seinen Unfallverletzungen

An seinen schweren Verletzungen starb am Donnerstag ein Radfahrer, der Dienstagfrüh gegen 6.20 Uhr in Pankow von einem Auto angefahren worden war.

An seinen schweren Verletzungen starb am Donnerstag ein Radfahrer, der Dienstagfrüh gegen 6.20 Uhr in Pankow von einem Auto angefahren worden war. Ein 38-jähriger Autofahrer hatte dem 52-Jährigen an der Kreuzung Heinrich-Mann-Straße und Hermann-Hesse-Straße die Vorfahrt genommen. Dabei erlitt der Radfahrer schwerste Kopfverletzungen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei sucht weiter Zeugen des Unfalls: Tel. 5474-47 813 oder 814. In diesem Jahr starben bisher sechs Radfahrer im Berliner Straßenverkehr; im gesamten Jahr 1998 waren es 18.

Zur Startseite