Rentner lebensgefährlich verletzt : Verfolgungsjagd in Spandau

Nach einem Einbruch in einer Spandauer Kleingartensiedlung ist es zu einer Verfolgungsjagd gekommen. Dabei wurde ein 76-Jähriger von den Tätern schwer verletzt.

Polizeieinsatzwagen. Symbolbild.
Polizeieinsatzwagen. Symbolbild.Foto: dpa

Ein 76-jähriger Rentner ist bei der Verfolgung von drei jugendlichen Einbrechern lebensgefährlich verletzt worden. Die drei Jugendlichen wollten offenbar am Montagvormittag in eine Laube in einer Kleingartensiedlung im Spandauer Ortsteil Falkenhagener Feld einbrechen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Eine Nachbarin sah das und alarmierte ihren Mann, der die Täter auf einem Fahrrad verfolgte. Die drei Jugendlichen umringten ihn und stießen ihn zu Boden. Bei dem Sturz erlitt der Mann lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er wurde auf eine Intensivstation gebracht. Später erschienen zwei 15-Jährige und ein 16-Jähriger bei der Polizei. Alle drei wurden als Verdächtige festgenommen. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!