zum Hauptinhalt
Patienten warten im Wartezimmer einer Arztpraxis. Deutschlands Kassenärzte wollen sich in der Coronakrise als eine Art Bollwerk vor die Krankenhäuser stellen.
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Schutz vor Corona in Berliner Wartezimmern : „2G- oder 3G-Regel darf keine Voraussetzung für eine medizinische Behandlung sein“

Es gibt Arztpraxen in Berlin, die von ihren Patienten den Nachweis verlangen, dass sie gegen Covid-19 geimpft oder von einer Coronainfektion genesen sind. Doch für Kassenärzte ist das nur in engen Grenzen erlaubt. Für Privatärzte ist eine strengere Regel zulässig.

Dürfen Ärzte ebenso wie Gaststätten oder Theater Besucher abweisen, weil sie nicht gegen Covid-19 geimpft oder von einer Coronainfektion genesen sind? Tatsächlich gibt es in Berlin Arztpraxen, die eine 2G-Regelung eingeführt haben, so wie eine Hautarztpraxis in Steglitz-Zehlendorf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden