zum Hauptinhalt
Schüler am Smartphones (Symboldbild).

© picture alliance / dpa

Schule in Brandenburg: Smartphone ging in Flammen auf

Ein Schüler in Brandenburg soll ein Smartphone durch einen Klassenraum geworfen und anschließend weiter zerstört haben – woraufhin dieses in Flammen aufging.

Ein Smartphone ist am Montag im Oberstufenzentrum Nauen (Havelland) in Flammen aufgegangen und hat für Aufregung gesorgt. Das bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr am Nachmittag.

Zuvor hatte der rbb berichtet. Demnach soll ein Schüler das Smartphone durch den Raum geworfen und anschließend weiter zerstört haben, woraufhin es plötzlich in Flammen aufging. Der Landkreis Havelland konnte zunächst keine näheren Angaben zu dem Hergang machen. Ob es Verletzte gab, war zunächst auch unklar. (dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false