zum Hauptinhalt
Im aktuellen Jahr waren bis auf den Februar bisher alle Monate zu trocken. Das Resultat ist ein Defizit von 150 Litern Wasser pro Quadratmeter seit Jahresbeginn.
© Foto: IMAGO/Jürgen Held
Tagesspiegel Plus

Extremes Wetter im Sommer: Berlin droht Dürrerekord – Bäume werfen Äste ab, um zu überleben

Dieser Berliner Sommer kann der trockenste seit Beginn der Aufzeichnungen werden. Bäume reagieren auf den Wassermangel. Auch der Regen hat sich verändert.

Berlin droht ein doppelt dramatischer Wetterrekord. Sofern die für die nächsten Tage erwarteten Schauer und Gewitter nicht allzu kräftig werden, wird 2022 der trockenste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1908. Und diese Dürre fällt in die längste je verzeichnete Trockenphase seit Messbeginn.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden