zum Hauptinhalt

Berlin: Streit um Kunstwerk im Görlitzer Park bald vor Gericht

Der Brunnen im Görlitzer Park bleibt trocken, und ein Jahre dauerndes Gerichtsverfahren ist jetzt so gut wie sicher. Der Künstler Wigand Witting, der nach Auffassung des Bezirks für die Frostschäden am Brunnen verantwortlich ist, sagte dem Tagesspiegel, er werde ein vorliegendes Vergleichsangebot noch in dieser Woche ablehnen und eine gerichtliche Beweissicherung fordern.

Der Brunnen im Görlitzer Park bleibt trocken, und ein Jahre dauerndes Gerichtsverfahren ist jetzt so gut wie sicher. Der Künstler Wigand Witting, der nach Auffassung des Bezirks für die Frostschäden am Brunnen verantwortlich ist, sagte dem Tagesspiegel, er werde ein vorliegendes Vergleichsangebot noch in dieser Woche ablehnen und eine gerichtliche Beweissicherung fordern. Er sei aber bereit, den Brunnen als Vorleistung soweit wiederherzustellen, dass zumindest die Bauzäune entfernt werden könnten.

jom

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false