• Verdacht auf Brandstiftung in Charlottenburg: Feuerwehr löscht Brand in Schulturnhalle
Update

Verdacht auf Brandstiftung in Charlottenburg : Feuerwehr löscht Brand in Schulturnhalle

In einer Schulturnhalle in Charlottenburg brannte es in der vergangenen Nacht. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Feuerwehr war mit 70 Personen im Einsatz.
Die Feuerwehr war mit 70 Personen im Einsatz.Foto: Imago / Snapshot

Unbekannte sollen in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Feuer an einem Schulgebäude in Charlottenburg gelegt haben. Das teilte die Berliner Polizei am Montagmorgen mit. Bei dem Brand sollen keine Menschen verletzt worden sein.

Bei der Schule handelt es sich um das Schiller-Gymnasium in der Schillerstraße nahe dem Ernst-Reuter-Platz. Nach Angaben der Polizei alarmierten Anwohner kurz vor 23 Uhr die Berliner Feuerwehr und die Polizei in die Schillerstraße, als sie die Flammen an der auf dem Schulgelände befindlichen Sporthalle emporsteigen sahen.

18 Einsatzkräfte löschten den Brand, durch den keine Menschen verletzt wurden. Nach Angaben eines Sprecher der Berliner Feuerwehr dauerte der Einsatz etwa eine Stunde.

Das Feuer soll sich laut Feuerwehrsprecher auf 10 Quadratmetern an der Fassade ausgebreitet haben. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar