Update

Verkehr in Berlin: Stau auf der A100 : Defekter Gullydeckel: Die Autobahn ist wieder frei

Stauchaos auf der Berliner A100 im morgendlichen Berufsverkehr: Grund ist ein defekter Gullydeckel am Dreieck Funkturm. Die Fahrbahn ist erst am frühen Abend wieder frei.

Dieser defekte Gullydeckel führte am Montagvormittag zum Stauchaos auf der A100.
Dieser defekte Gullydeckel führte am Montagvormittag zum Stauchaos auf der A100.Foto: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Auf der A100 in Berlin in Richtung Wedding ging am Montag morgens und vormittags nichts mehr. Ursache für das Chaos mitten im morgendlichen Berufsverkehr war ein defekter Gullydeckel zwischen Abfahrt Kurfürstendamm und Autobahndreieck Funkturm. Die Verkehrsinformationszentrale erklärte, mit einer „Freigabe der Schadstelle“ sei nicht vor dem frühen Nachmittag kaum zu rechnen. Die Fachfirma sei informiert, Gullydeckel lägen aber nicht auf Lager, twitterte die Verkehrsinformationszentrale am Morgen. Voraussichtlich zwischen 14 und 14.30 Uhr sollten die Reparaturarbeiten beendet sein, hieß es dann am Mittag auf dem Twitterprofil der Verkehrsinformationszentrale. Damit würden rechtszeitig zum Berufsverkehr wieder alle drei Fahrstreifen offen sein.

Am frühen Nachmittag dann meldete sich die Verkehrssenatsverwaltung. Demnach gestaltet sich die Reparatur doch komplizierter. Nicht nur ein neuer Schachtdeckel sei nötig, auch neuer Fassungsring müsse eingebaut werden. Dafür seien Stämm- Setz- und Betonarbeiten erforderlich. Die aktuelle Wetterlage und vor allem der Frost würde die Arbeiten erheblich erschweren.

"Angrenzende Bereiche müssen aufgetaut werden, weil der Spezialmörtel nur bei frostfreien Temperaturen verarbeitet werden kann und abbinden muss", teilte die Verkehrsverwaltung mit. "Nach derzeitigem Arbeitsfortschritt ist davon auszugehen, dass unter Berücksichtigung der erforderlichen Trocknungszeit des Betons eine Verkehrsfreigabe am frühen Abend erfolgen kann."

Am Ende ging es dann doch schneller. Gegen 15 Uhr teilte die Verkehrsinformationszentrale mit, die Reparatur sei beendet, die Verkehr rolle wieder - und der Stau nehme langsam ab.

Vor dem Autobahndreieck Funkturm hatte es seit dem frühren Morgen in Richtung Norden nur einen Fahrstreifen gegeben. Dort musste ein Gullydeckel ausgetauscht werden, der in der Nacht zu Montag abgesackt war. Der Verkehr staute sich am Vormittag bis zum Tunnel Britz zurück. Nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale brauchten Autofahrer am Vormittag durch den Stau für die Strecke 90 Minuten länger als üblich. Die Zufahrten Buschkrugallee und Britzer Damm wurden gesperrt.

Auch auf allen anderen Hauptstraßen in Richtung Innenstadt kam es zum Stau. Obendrein musste am Morgen der Tunnel Tegel – auf der A111 stadtauswärts - gesperrt werden. Fachleute mussten Eis beseitigen.

Viel Verkehr auf der Stadtautobahn A100 in Berlin (Archivbild)
Viel Verkehr auf der Stadtautobahn A100 in Berlin (Archivbild)Foto: dpa/Michael Kappeler

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

50 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben