Vor Schwulenbar in Schöneberg : 58-Jähriger mit Reizgas attackiert

Er unterhielt sich am Sonntagmorgen mit einem anderen Mann vor einer Schwulenbar in Berlin-Schöneberg. Doch dann wurde er unvermittelt attackiert.

In Schöneberg wurde am Dienstagmorgen ein Supermarkt überfallen.
In Schöneberg wurde am Dienstagmorgen ein Supermarkt überfallen.Foto: Archiv

Vor einer Berliner Schwulenbar ist ein Mann aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus mit Reizgas angegriffen worden. Der 58-Jährige sei nach bisherigem Ermittlungsstand bei dem Angriff am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr im Stadtteil Schöneberg leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Der Mann stand den Angaben zufolge vor einer Bar für homosexuelle Männer in der Kleiststraße und war im Gespräch mit einem anderen Mann. Ein unbekannter Mann aus einer dreiköpfigen Gruppe soll ihm dann eine Flüssigkeit ins Gesicht gesprüht haben. Die Polizei vermutet, dass es sich um Reizgas gehandelt hat.

Nach der Attacke flüchtete die Gruppe des Angreifers. Das Opfer musste von Einsatzkräften eines Rettungswagens ambulant behandelt werden. Die alarmierten Polizeibeamten, die die Anzeige aufgenommen haben, erfuhren von einem Zeugen von einem weiteren Angriff. Demnach soll sich eine ähnliche Attacke am frühen Sonntagmorgen auch am Wittenbergplatz ereignet haben. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!