zum Hauptinhalt
Ein Rider des Lieferdienstes Gorillas vor einer Filiale. Das Start-up liefert Lebensmittel in wenigen Minuten.
© Philipp Start / imago
Tagesspiegel Plus

Wegen akuten Mangels an Beschäftigten: Foodpanda-Rider fahren in Berlin jetzt für Gorillas

Nach dem Ende des Lieferdienstes Foodpanda „verleiht“ der seine Kuriere an den umstrittenen Konkurrenten. Dort erlebten einige einen frostigen Empfang.

Der Express-Lieferdienst Gorillas übernimmt Fahrer:innen der bisherigen Konkurrenzmarke Foodpanda als Leiharbeitskräfte. So möchte Gorillas ein dringendes Problem lösen: Dem Lieferdienst laufen die Arbeitskräfte davon. Doch an ihrem ersten Arbeitstag ließ Gorillas einige der neuen Ersatzkräfte vor den Türen der Filialen stehen – in Kälte und Schnee.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden