zum Hauptinhalt
Demonstrierende in Berlin im August 2020 - seitdem hat sich der Protest weg von der Straße bewegt
© REUTERS / Fabrizio Bensch
Tagesspiegel Plus

„Wir sind alle frustriert und ausgebrannt“: Wie Belarussen im Berliner Exil für die Demokratie kämpfen

Am 9. August 2020 protestierten Hunderttausende gegen gefälschte Wiederwahl von Alexander Lukaschenko auch in Berlin. Zwei Jahre später blicken die Aktivisten besorgt auf den Krieg in der Ukraine.

Von Marius Ochs

Den 9. August 2020 wird Yuliya Salauyova nicht vergessen. An diesem Tag ließ sich Alexander Lukaschenko in ihrem Heimatland Belarus erneut zum Präsidenten wählen. Und an diesem Tag vor zwei Jahren wurde der Verein „Razam“ gegründet, dessen Co-Vorsitzende Salauyova ist. „Ohne eine friedliche und demokratische Ukraine wird es kein friedliches und demokratisches Belarus geben“, sagt sie heute. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden