zum Hauptinhalt
Dr. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch, von rechts), Wong (Benedict Wong) und die junge America Chavez (Xochitl Gomez) im Kampf gegen die bösen Mächte des Universums.
© Courtesy of Marvel Studios
Tagesspiegel Plus

Fortsetzung von „Doctor Strange“: Der dreifache Cumberbatch zwischen glühenden Noten und durchgeknallten Ideen

Regisseur Sam Raimi hat sichtlich Spaß im Marvel-Kosmos. In „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ geht jede Logik über Bord und endet im bloßen Staunen.

Von Andreas Busche

Mal ehrlich, kann es überhaupt genug Benedict Cumberbatches in diesem – oder jedem anderen – Universum geben? Der Mann hat bei seiner enttäuschenden Niederlage gegen einen ohrfeigenden Will Smith in der Oscar-Nacht mehr Haltung bewiesen als der Preisträger selbst; und jetzt stellt er auch noch sein Haus in England Geflüchteten aus der Ukraine zur Verfügung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden