zum Hauptinhalt
Schnell, scharf, heiß: die thailändische Suppe Tom Kha Gai mit Hühnerfleisch.
© Felix Denk

Gute-Laune-Küche: Ein Feuerwerk namens Tom Kha Gai

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Schnelle Rezepte aus unserer Redaktion. In Teil 37 gönnen wir uns eine Fernreise in der Suppenschale.

Von Felix Denk

Hühnersuppe soll ja magische Kräfte bei Erkältungen haben, heißt es jedenfalls immer wieder. Diese thailändische Tom Kha Gai zündet auf jeden Fall ein Feuerwerk an Aromen und zaubert etwas tropische Wärme in diese lichtarme Zeit. Eine Fernreise in der Suppenschale. Der heimliche Star dieses klassischen Rezepts ist der Galgant. Diese Wurzel ist mit dem Ingwer verwandt, aber hierzulande weniger bekannt. Und weniger scharf. Das besorgen dann die Chilis. 

DAS REZEPT

Zutaten (4 Personen)

1 Stange Zitronengras 3 Schalotten 3 Birds eye Chilis, 2 davon in feine Scheiben geschnitten  500 ml Hühnerbrühe 500 ml Kokosmilch 1 Tl Kokosblütenzucker 10 Scheiben Galgant 2 Kaffir Limettenblätter 100 g Austernpilze oder Champignons 200 g Hühnerbrust 2-3 Tl Fischsauce 30 g Koriander

Zubereitung

In einem Mörser kurz das Zitronengras, die Schalotten und eine ganze Chili stampfen, dass sie leicht angedrückt sind. In eine Pfanne geben und die Hühnerbrühe und die Kokosmilch zugeben. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Salz, Kokosblütenzucker, Galgant, und Kaffir-Limettenblätter zugeben.

Noch Hunger? Hier finden Sie mehr als 100 Rezepte für jeden Tag.

2-3 Minuten simmern lassen, dann die Pilze und die in Schieben geschnittene Hühnerbrust zugeben. Temperatur runterschalten und köcheln lassen, bis das Hühnerfleisch gar ist. Die in Scheiben geschnittenen Chilis mit der Fischsauce, dem Limettensaft und dem Koriander in ein Schälchen geben und gut mischen. Zur Suppe geben. Abschmecken, ob die Balance zwischen salzig, sauer, scharf stimmt. Eventuell noch Fischsauce zugeben.

Zur Startseite