Exklusiv

Miese Synchronisation : Amazon kippt 9/11-Serie "The Looming Tower"

Amazon Prime nimmt die deutsche Fassung von "The Looming Tower" aus dem Angebot. Die Synchronisation entspricht nicht den Qualitätsanforderungen.

„The Looming Tower“ fragt bei Amazon Prime Video, ob 9/11 zu verhindern gewesen wäre.
„The Looming Tower“ fragt bei Amazon Prime Video, ob 9/11 zu verhindern gewesen wäre.Foto: Hulu/Amazon

Eine Woche nach dem Start der deutschen Fassung nimmt Amazon Prime Video die deutschsprachige Version von "The Looming Tower" aus der Mediathek. Begründet wird die Entscheidung mit der schlechten Qualität der Synchronisation. "Die deutsche Fassung von ,The Looming Tower' steht nicht länger zur Verfügung, weil sie den hohen Anforderungen von Prime Video nicht entsprach", gab Amazon Prime am Donnerstagabend bekannt, nachdem der Tagesspiegel am Vortag an das Unternehmen wegen der offenkundigen Mängel in der Synchronisation eine Anfrage gestellt hatte.

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lawrence Wright, der mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. Im Kern geht es um die Frage, ob die Terroranschläge vom 11. September 2001 hätten verhindert werden können, wenn die beiden US-Dienste FBI und CIA besser zusammengearbeitet hätten. Die zehnteilige Serie, die im wöchentlichen Rhythmus mit neuen Folgen fortgesetzt wird, zeigt im Stil der erfolgreichen "Homeland"-Serie den Konkurrenzkampf zwischen dem Anti-Terror-Chef des FBI John O' Neill, der von Jeff Daniels dargestellt wird, und dem von Peter Sarsgaard gespielten CIA-Chefanalysten Martin Schmidt.

Dialoge wie von Alexa gesprochen

Die deutsche Synchronisation fiel allerdings über die Maßen holprig aus. Durch die ungewöhnliche Betonung entstand der Eindruck, dass es sich um nicht-deutsche Sprecher handeln könnte. An manchen Stellen wirkte die Synchronfassung sogar so künstlich, als ob Amazons Sprachassistent Alexa die Dialoge gesprochen hätte. Amazon kündigte nun gegenüber dem Tagesspiegel an, dass die Synchronisation komplett neu angefertigt werde. Die neue Fassung werde erst dann wieder ins Streaming-Regal gestellt, wenn dieser Prozess abgeschlossen ist. Wie zu hören war, entstand die Synchronisation direkt durch den Produzenten der Serie.

Mehr zum Thema

Jene Abonnenten von Amazon Prime, die Serien ohnehin am liebsten im Original genießen, können sich somit wieder einmal bestätigt fühlen. Auf die Erscheinungsweise der englischen Originalfassung hat die Absetzung der deutschen Fassung keinerlei Einfluss, wie der Streamingdienst betont: "Die neuen Folgen in der englischen Originalfassung werden weiterhin jede Woche bereitgestellt", teilte Amazon mit.