zum Hauptinhalt
© Stefan Gregorowius/RTL+/dpa
Tagesspiegel Plus

Wer will das sehen? „Der Preis ist heiß“ reloaded : Mit dem Fernsehfossil zurück in selige Zeiten

Tor 1, 2 oder 3? Harry Wijnvoord beglückt die Boomer und feiert sein Comeback. „Der Preis ist heiß“ setzt dabei auf eine ganz bestimmte Mischung.

Von Jan Freitag

Schon die Stimme, der Akzent, das Brummen zwischen Lou van Burg und Balou, dem Bären: Während abseits jener Mattscheiben, die zur Glanzzeit deutscher Rateshows noch den Umfang ihrer Moderatorenbäuche hatten, vor Katastrophen, Krieg und Klimakrise alle vor Angst erzittern, sorgt sein Bariton flugs für Entspannung. „Harry Wijnvoord hier“, sagt Harry Wijnvoord am Telefon, und vor dem inneren Auge geht der Mann durch dieselbe Schwingtür wie 1997 – nur dass 25 Jahre später kein Markstück darauf zu sehen und überhaupt alles anders wäre. Greller, lauter, perfektionistischer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden