zum Hauptinhalt
Angela hält ein Bild von Ex-Bundeskanzlerin Merkel mit einem Gruß «Für Angela» und der Unterschrift von Angela Merkel.
© Christoph Reichwein/dpa

Mädchen nach Ex-Kanzlerin benannt: Angela aus Köln erhält Post von Angela Merkel

Aus Dankbarkeit für Merkels Flüchtlingspolitik wurde die kleine Angela aus Köln nach der Ex-Kanzlerin benannt. Zur Einschulung gab es eine persönliche Widmung.

Für die kleine Angela aus Köln lag zur Einschulung eine ganz besondere Überraschung in der Post. Per Brief erhielt sie eine Autogrammkarte von Ex-Kanzlerin Angela Merkel, wie die „FAZ“ berichtete.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

„Für Angela“ stand auf der Karte, unterschrieben von ihrer Namensvetterin. 2015 wurde die kleine Angela in Köln geboren. Ihre Familie war kurz zuvor aus Syrien nach Deutschland geflüchtet.

Im gleichen Jahr gab es eine besonders starke Fluchtbewegung Richtung Europa. Die damalige Kanzlerin Merkel entschied sich, die Grenzen offen zu halten und prägte den Satz „Wir schaffen das“.

Die Familie aus Syrien floh 2015 nach Deutschland und nannte ihre Tochter aus Dankbarkeit Angela.
Die Familie aus Syrien floh 2015 nach Deutschland und nannte ihre Tochter aus Dankbarkeit Angela.
© Christoph Reichwein/dpa

Aus Dankbarkeit für ihre Flüchtlingspolitik hatte Angelas Familie ihre Tochter nach der Kanzlerin benannt, sagte Vater Ezzat gegenüber der „FAZ“. „Sie hat vielen Leuten geholfen. Sie hat uns geholfen“, erklärte er.

Der Kontakt zur Angela Merkel Büro sei über ein befreundetes Ehepaar zustande gekommen. Dieses bestätigte, die Karte versandt zu haben. (Tsp)

Zur Startseite