zum Hauptinhalt

Gesundheit: Unregelmäßige Finanzen: AStA soll studentisches Geld veruntreut haben

Studentische Hochschulgruppen beschuldigen den AStA der FU, unter den Augen der Universitätsleitung Studentengelder in Höhe von mehreren hunderttausend Mark verschwendet zu haben: Geld sei verschwunden, Belege und Rechnungen fehlten, einzelne Personen hätten sich persönlich bereichert. Der Finanzreferent des FU-AStAs, Alexander Klose, wies die Vorwürfe entschieden zurück.

Studentische Hochschulgruppen beschuldigen den AStA der FU, unter den Augen der Universitätsleitung Studentengelder in Höhe von mehreren hunderttausend Mark verschwendet zu haben: Geld sei verschwunden, Belege und Rechnungen fehlten, einzelne Personen hätten sich persönlich bereichert. Der Finanzreferent des FU-AStAs, Alexander Klose, wies die Vorwürfe entschieden zurück. Die Hochschulgruppen Jusos, Defo, LHG und RCDS stützen ihre Vorwürfe auf einen vorläufigen Prüfbericht des Rechnungshofs Berlin, den sie morgen öffentlich machen wollen.

Zur Startseite