zum Hauptinhalt
Der Zoo Palast muss weiter leer bleiben, dafür können Fans hochkarätige Festivalfilme auf YouTube ansehen.

© Jens Kalaene

Globales Filmfestival: Berlinale und 20 weitere Filmfestspiele bieten virtuelles Festival an

Festivals wie Berlin, Cannes, Venedig und Toronto schließen sich zu einem globalen Filmfest zusammen: Fans können ab dem 29. Mai alte und neue Filme kostenlos auf YouTube ansehen. 

Die Berlinale schließt sich in der Corona-Krise mit rund 20 weiteren hochkarätigen Filmfestivals zusammen und bietet ein kostenloses Online-Filmfestival im Videodienst YouTube an. Unter anderem beteiligten sich die Filmfestspiele von Cannes, Venedig und Toronto, teilte das US-Filmfestival Tribeca am Montag mit, das ebenfalls mit von der Partie ist.

Das Festival „We Are One: A Global Film Festival“ („Wir sind eins: ein weltweites Filmfestival“) findet vom 29. Mai bis 7. Juni online statt. Dabei werden Spielfilme, Kurz- und Dokumentarfilme, Musik und virtuelle runde Tische angeboten. Die Veranstalter wollen einen Mix aus alten und neuen Filmen präsentieren.

[Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de.]

Die Inhalte können unter diesem Link angesehen werden. Dort können Internetnutzer auch für den guten Zweck spenden. Ein Teil des Erlöses soll nach Angaben der Organisatoren der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Wohltätigkeitsorganisationen zugute kommen.

Die Coronavirus-Pandemie hat Kulturveranstaltungen in aller Welt lahmgelegt. So fallen in Frankreich alle Kulturveranstaltungen aus, auch das berühmte Festival von Cannes. (AFP)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false