Berliner Frauenpreis 2007 : Ehrung für Ilse-Maria Dorfstecher

Für ihr langjähriges Engagement bei der Förderung von Künstlerinnen soll die Kulturwissenschaftlerin Ilse-Maria Dorfstecher am 7. März im Roten Rathaus ausgezeichnet werden.

Berlin - Frauensenator Harald Wolf (Linkspartei/PDS) sagte, künstlerisch tätige Frauen fänden bei Ilse-Maria Dorfstecher stets ein offenes Ohr. Sie ebne Wege, vermittelt Kontakte und wecke mit ihren Aktivitäten das nötige öffentliche Interesse.

Nach ihrem Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik an der Humboldt Universität (HU) zu Berlin arbeitete Ilse-Maria Dorfstecher den Angaben zufolge als Rundfunk-Regisseurin, war freischaffend als Autorin für Kunst-, Theater- und Literaturausstellungen tätig und leitete später das Plakatarchiv des Verbandes Bildender Künstler der DDR.

Seit 1994 steht sie ehrenamtlich der Inselgalerie vor, die mit Ausstellungen, Lesungen, Diskussionen und Workshops zu einem bedeutenden Zentrum der Begegnung vor allem von Künstlerinnen wurde.

Die Preisverleihung findet am kommenden Mittwoch, am Vorabend des Weltfrauentages, statt. Zu den Preisträgerinnen der vergangenen Jahre gehörten zum Beispiel die Anwältin Seyran Ates und die Schauspielerin Maren Kroymann. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben