zum Hauptinhalt
Der Schriftsteller Michel Houllebecq, hier noch mit Zigarette im Mund.  Inzwischen soll er E-Zigaretten rauchen.
© imago/PanoramiC
Tagesspiegel Plus

„Vernichten“ zeugt von Altersmilde: Michel Houellebecq überrascht mit Familien-und Liebesroman

600 Seiten, gekonnt locker und unterhaltsam geschrieben. Der Schriftsteller hat einen Gesellschaftsroman in Tradition eines Balzac verfasst. Eine Kritik.

Das Beaujolais gehört zu den bekanntesten Weinanbaugebieten Frankreichs. Doch gibt es hier nicht nur Hänge mit Rebstöcken, so weit das Auge reicht, sondern auch eine mitunter anmutige Landschaft. Wer einmal in der Bourgogne war, weiß das alles. Wer nicht, den macht Michel Houellebecq in seinem neuen Roman „Vernichten“ genauestens mit dem Beaujolais bekannt, mit Orten wie Chiroubles, Fleurie oder Beaujeu, „der historischen Hauptstadt des Beaujolais“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden