zum Hauptinhalt
Besucher bei der Eröffnung der James-Simon-Galerie, 2019.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Manche feiern Rekordjahre: Wie Berlins Galerien der Pandemie trotzen

Die Szene der Hauptstadt hat sich durch die Krise professionalisiert. Und digital steht sie besser da als jemals zuvor.

„Hi Guys!“, sagt Joachim Lambrechts. Er sitzt in Antwerpen im Atelier und schwärmt von seiner Berliner Ausstellung „Allegro“ mit lauter großen, vor Farben und Leben strotzenden Bildern, die 2020 im Lockdown entstanden sind. Weil das Leben europaweit wegen Corona erneut heruntergefahren worden ist, kann die Ausstellung im Januar 2021 dann aber gar nicht eröffnet werden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden