20. Juli 1944 - 20. Juli 2018 : Eine Botschaft für ein vereintes Europa

Am Jahrestag des Hitler-Attentats vom 20. Juli 1944 appellieren 400 Nachfahren deutscher Widerständler: Nationale Alleingänge dürfen das geeinte, starke, friedliche Europa nicht gefährden.

Gedenken an die hingerichteten Hitler-Attentäter im Bendlerblock.
Commemoration in Bendlerblock.Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Es geht zu Ende, was man in der Rückschau vielleicht einmal eine Schicksalswoche nennen wird. Da waren der Nato-Gipfel und der Gipfel des amerikanischen mit dem russischen Präsidenten – und bei beiden Gelegenheiten sind Verwerfungen deutlich geworden: zwischen den Mächten, den Partnern, den Freunden. Verwerfungen, die ausstrahlen in alle Welt. Vor allem nach Europa. Der Bundespräsident hat es für alle, uns alle, so auf den Punkt gebracht: Zusammenrücken ist das Gebot der Stunde.

Ein neues europäisches Selbstbewusstsein; das tiefe Verständnis für alles, was in den sieben Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg an Demokratie gewachsen ist; dazu der Wunsch, dass Europa beieinanderbleiben möge, nicht etwa auseinanderfällt – darum geht es, nach dieser Woche mehr denn je. Einer Woche, in die auch noch ein Schicksalstag der Deutschen fällt: der 20. Juli.

Er ist Sinnbild dafür geworden, dass es auch in finstersten Zeiten, den Nazi-Zeiten, ein besseres Deutschland gab. So sehr uns dieser Tag mit Stolz erfüllen kann, so sehr ist er Verpflichtung. Die endet nicht. Und darum sorgen sich die, die wir heute zu Wort kommen lassen wollen: die Nachfahren der Frauen und Männer des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Lesen Sie ihren Appell. (Stephan-Andreas Casdorff)

Botschaft für ein vereintes Europa

Heute vor 74 Jahren scheiterte der Umsturzversuch der Männer und Frauen des 20. Juli. Wo stünde Europa heute, wenn der Tag einen anderen Verlauf genommen hätte? Wenn das Attentat Stauffenbergs geglückt, Hitler getötet worden, Deutschlands Diktatur bereits 1944 beendet worden wäre.

Vom Kreisauer Kreis und vielen nach dem 20. Juli zum Tode verurteilten Widerstandskämpfern wissen wir, dass es den Verschwörern wichtig war, ein geeintes Europa der Völker zu errichten, in dem der Mensch und nicht die Nation im Vordergrund steht, in dem das Gemeinsame höher gewichtet wird als das Trennende. Sie waren mit ihrer Vorstellung nicht allein. Auch andere Widerstandsgruppen wie die Weiße Rose träumten von einem vereinten Europa. Denn nur in einem geeinten Europa kann es Frieden geben.

Der europäische Staatenverbund steht heute vor einer Zerreißprobe. Die Grundsätze von Humanität, Solidarität und Gerechtigkeit, die in der Aufklärung und durch die Erfahrungen zweier Weltkriege erarbeitet wurden, scheinen immer weniger wert zu sein. Statt gemeinsam an den Herausforderungen der Zukunft zu arbeiten, ziehen sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger zurück, während Populisten mehr und mehr Zulauf erhalten, Politiker verbal aufrüsten und auf Abschottung setzen.

Die Titelseite des Tagesspiegel am 20. Juli 2018.
Die Titelseite des Tagesspiegel am 20. Juli 2018.Foto: TSP

Das ist nicht das Vermächtnis, das die Männer und Frauen des 20. Juli, aus der Arbeiterbewegung, der Roten Kapelle und weiterer Widerstandskreise im Sinn hatten. Mit ihrem Widerstand haben sie ein Zeichen gesetzt, das heute noch genauso gilt wie damals: Es erfordert Mut und Zivilcourage, um Recht, Freiheit und Demokratie zu verteidigen. Aber auch Menschlichkeit und Zusammenhalt. In den vergangenen Jahrzehnten ist Europa zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen, die auf Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz, Respekt und die Achtung der Menschenwürde baut. Diese Errungenschaft sollten wir nicht sorglos aufs Spiel setzen.

Wir möchten an diesem Tag an den Mut und die visionäre Kraft unserer Eltern, (Ur-)Großeltern, Onkel und Tanten erinnern und hoffen, dass nationale Alleingänge nicht das geeinte, starke, friedliche Europa gefährden, das sie für sich, uns und unsere Kinder erhofft hatten.

Unterzeichnet von:

Monica Gräfin Adelmann, Marcel Albert, Jutta Anders von Koenen, Agnes Barm, Florian Barm, Philippe Barm, Cornelia Eleonore Beck, Lilli von der Becke, Maitane Luisa von der Becke, Sophie von Bechtolsheim, Esther von Bernuth, Horst von Bernuth, Jesko von Bernuth, Alexander Bielenberg, Kim Bielenberg, Jenny Bielenberg, Katharina Bielenberg, Gottfried von Bismarck, Maria von Bismarck, Corinna Bleienheuft, Christine Blumenberg-Lampe, Götz Blumenberg, Thyra von Boddien, Angela Bohrer, Franz-Alexander Freiherr von dem Bottlenberg-Landsberg, Sonja Böttger-Jura, Michael Braulke, Albrecht von Breitenbuch, Hanna Brinkmann, Barbara Brinkmann, Peter Brinkmann, Saskia von Brockdorff, Annika Bruhns Petersson, Wibke Bruhns

Elisabeth Conradi, Friedrich Conradi, Hans Coppi, Ehrengard von Cossel, Christa Anna von der Decken, Benjamin Decker, Barbara Decker, Hans Jürgen Delbrück, Esther Delp, Andreas Dieckmann, Justus von Dohnanyi, Tatjana Gräfin Dönhoff, Christian Donner, Ferdinand Graf von Drechsel, Hester M. Eick, Sebastian Eick, Florian Feinen, Amélie Fellgiebel, Barbara Fellgiebel, Max Fischer, Peter Fischer, Martin C. Fischer, Lorenz Franken, Andreas Baron Freytag von Loringhoven, Julius Baron Freytag von Loringhoven, Katja Baronin Freytag von Loringhoven, Konstantin Baron Freytag von Loringhoven, Wessel Baron Freytag von Loringhoven, Ulrich Graf Fugger

Eberhard von Gemmingen, Joana-Maria Sanllehy Espinas de Georgi, Louisanne Gräfin von Galen, Maria-Ifigenia Georgi, Ernst-Alexander von Gersdorff, Rudolf Georgi, Andreas Goerdeler, Berthold Goerdeler, Felix Goerdeler, André Goldstein, Charlott Goldstein, Edgar Goldstein, Rebekka Goldstein, Benita Grosser, Adelheid Gowrie, Julia Graf, Christopher von Greverode, Hans-Jörg Groscurth, Helmuth-M. Groscurth, Jan Groscurth, Cornelius Grossmann, Johannes Grossmann, Kerstin Gutsche-Borck

Ella Haberland, Alexandra Habermann, Günther Habermann, Hans-Hinrich Habermann, Anna von Haeften, Dirk von Haeften, Dorothea von Haeften, Marie Louise Freifrau von Hammerstein-Equord, Kaspar Freiherr von Hammerstein-Equord, Verena Freifrau von Hammerstein-Equord, S. Freiherr von Hammerstein-Equord, Karsten Hansen, Kirsten Hansen-Knorr, Jörn Hansen, Ole Hansen Silke Hansen, Reinhard von Hanxleden, Hermann und Kerstin Harder, Nele Harder, Erika Harke, Claas Harmsen, Dirk-Michael Harmsen, Frithjof Harmsen, Jan Harmsen, Rieke Harmsen, Agnes Hautz, Konstanze Hayessen, Moritz Hayessen, Volker Hayessen

David Heinemann, Julia Heinemann, Andreas Heintze, Beatrix Heintze, Marielle Hemingway, Alexandra Hendrikoff, Stephanie G. Hendrikoff, Cäcilia Hermes, Alexandra Hildebrandt, Helmut Hirsch, Kornelia Hocke, Herbert Hocke, Tamara Hocke, Adda Benita von Hofacker, Alfred von Hofacker, Ariane von Hofacker, Christiane von Hofacker, Liselotte von Hofacker, Michael von Hofacker, Nikolaus von Hofacker, Sarah von Hofacker, Sophia von Hofacker, Lena Hoffmann, Levin Holle, Ludwig Holle, Hans Holm, Christian Holthaus, Matthias Horst, Sylvia Horst, Carola Horstmann, Cecilia-Louise von Ilsemann

Friedrich von Jagow, Henriette von Jagow, Konstantin von Jagow, Moritz von Jagow, Peter von Jagow, Philipp von Jagow, Helmi Jaskiewicz, Ursula Kadereit, Sonja von Kaehne, Peter M. Kaiser, Christopher Kappelhoff-Wulff, Jakob Kappelhoff-Wulf, Nina Katzemich, Familie Kennemann, Thyra von Kessel, Sabine Klamroth, Charlotte Korenke, Clara Korenke, Jakob Korenke, Jonas Korenke, Theresa Korenke, Tobias Korenke, Jan Kordt, Fritz Kretz, Monika Kretz, Nikolaus Kretz, Marietheres Kreuz-Katzer, Stephanie Kreuz, Britt-Kristina Kroll, Christa Kubiessa, Fabian von Kuenheim, Konstanze von Kuenheim

Klaus J. Lampe, Rainer Lampe, Vera Gräfin von Lehndorff, Luca Leitz, Walter Leitz, Clarissa Lejeune-Jung, Benjamin Limbach, Daniel Limbach, Christian Lindemann, Constantin Lindenmeyer, Anne-Katrin von Linstow, Hans-Harald von Linstow, Alexandra von Lochow, André Lohmar, Rainer Löwenberg, Joachim Lüninck, Bettina zu Lynar, Joachim Frhr. von Maltzan, Claudia Marquard, Anna Martin, Christian Martin, Christoph Graf von Matuschka, Mario Graf von Matuschka, Marie-Louise Gräfin von Matuschka, Gerrit von Medem, Rose Medwedeff, Rahel Melis, Götz Bachert, Ritter Mertz von Quirnheim, Frieder Meyer-Krahmer, Katharina Meyer-Krahmer, Kristina Meyer-Krahmer, Sabine Moffett

Daniel von Moltke, Dorothea von Moltke, Helmuth Caspar von Moltke, Jakob von Moltke, Ulrike von Moltke, Rita Moormann, Christian Müller, Brigitte Müller-Bülow, Caroline Müller-Hofstede, Cornelie Müller-Hofstede, Daniel Müller-Hofstede, Luise Müller-Hofstede, Ernst Freiherr von Münchhausen, Clara von Nathusius, Moritz von Nathusius, Caroline Neubaur, Michaela Niemeyer, Alessa Ojala, Patrick Olbricht, Verena Onken von Trott, Miguel von Oppen, Renata von Oppen, Dorothea Ostendorf, Johann Gottfried Paasche, Clarita Müller-Plantenberg, Nikolas Müller-Plantenberg, Karl-Wilhelm Freiherr von Plettenberg

Charlotte Palmer, Jobst Freiherr von Palombini, Nikolaus Freiherr von Palombini, Georg Perels, Eva-Clarita Pettai, Cordula von Pezold, Hans von Pfuhlstein, Anke Plener, Patricia Gräfin von Plettenberg, Karin von Plessen, Gabriele von Plotho, Verus von Plotho, Katrin Potel, Petra Potel, Gemma Pörzgen, Mascha Pörzgen, Harald Potente, Tilman Pünder, Johanna Preuschkat, Peter Prokopp, Sandro Prüser, Siegfried von Rabenau, Christina Rahtgens, Elisabeth Rahtgens, Hans-Manfred Rahtgens, Nikolaus Rauch, Roland Reichwein, Sabine Reichwein, Beate Reimer, Hartmut Reimer, Heike Reimer, Thomas Reimer, Stefan Reinsch, Frank Reuter, Andreas Roll, Friederike Roll, Boris Ruge, Elisabeth Ruge

Carolin Sadrozinski, Christian Sadrozinski, Hartmut Sadrozinski, Heike Sadrozinski, Jörg Sadrozinski, Rainer Sadrozinski, Sabine Sänger-Leitz, Katharina von Saucken-Griebel, Clemens Schaeffer, Ingrid Schaeffer-Rahtgens, Philippe Schaeffer, Sandra Schaeffer-Lubitz, Peter-Timm Scheel, Bärbel Schindler-Saefkow, Ursula von Schirmeister, Carl von Schlabrendorff, Fabian von Schlabrendorff, Anna Hermes-Schmitz, Johannes Schmitz, Liane Schoefer-Happ, Charlotte von Schönfeld, Ursula von Schönfeld-Hermes, Friedrich von Schönfeld, Karl-Viktor und Carmen von Schöning, Tania von Schöning, Inga Schröder, Konstanze von Schulthess Rechberg, Helmut und Gesa-Mariette Schweckendieck

Albrecht Graf von Schwerin, Alexander Graf von Schwerin, Alexandra Gräfin von Schwerin, Andreas Graf von Schwerin, Detlef Graf von Schwerin, Franz Graf von Schwerin, Kerrin Gräfin von Schwerin, Maximilian Graf von Schwerin, Ulrich Graf von Schwerin, Angela Semmerow, Moritz Senarclens de Grancy, John Sieber, Lennart Smend, Axel Smend, Julian Smend, Kerstin Laura Smend, Percy Smend, Rudolf Smend, Simon Smend, Victoria Smend, Sabine Solf, Eugen und Maria Solf, Hans Speidel

Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, Christoph Schenk Graf von Stauffenberg, Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Franz Schenk Graf von Stauffenberg, Karl Schenk Graf von Stauffenberg, Mechtild Grafin von Stauffenberg, Stephan Frhr. von Stenglin, Thomas Frhr. von Stenglin, Giso von Steinau-Steinrück, Caroline von Steinau-Steinrück, Christiane von Steinau-Steinrück, Robert von Steinau-Steinrück, Sandra von Steinau-Steinrück, Rubina Steinhardt, Jonathan Stökl, Herzeleide Stökl, Albrecht v. Stülpnagel

Corinna Ter-Nedden, Marianne und Klaus Tobeck, Beatrice von Thielmann, Georg Tobien, Caspar von Trott zu Solz, Clemens von Trott zu Solz, Friedrich von Trott zu Solz, Heinrich von Trott zu Solz, Katharina von Trott zu Solz, Friederike von Truchseß, Hanns Martin von Truchseß, Kolja Unger, Barbara von Uthmann-Finckh, Rüdiger von Voss

Charlotte Wallraf, Sophia Wallraf, Kurt G. Waldthausen, Philipp Wendland, Ann-Katrin Wentzel, Carla Wentzel, Carl-Christian Wentzel, Carl-Christian Friedrich Wentzel, Carl-Friedrich Wentzel, Carl-Leopold Wentzel, Carl-Maximilian Wentzel, Carl-Niklas Wentzel, Carl-Stefan Wentzel, Christiane Wentzel, Hannelore Wentzel, Heidelinde Wentzel, Lore Pfeiffer-Wentzel, Monika Patrizia Wentzel, Verena Werhahn, Dörte Wermescher, Ulrike Wermescher, Henriette Whitmore, Anna Wiest-Fleischhauer, Annette Wiest, Clara Wiest, Maximilian Wiest, Robert M. Wiest, Iris Winkler, Caspar von Winterfeldt, Julia von Winterfeldt, Anton Wirmer, Alexandra Wirth, Cornelia Woermann, Bernd Ziemens, Frank Ziller

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

84 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben