• Abgeklärte Merkel beim UN-Klimagipfel: „Wir werden unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Leben leisten“

Abgeklärte Merkel beim UN-Klimagipfel : „Wir werden unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Leben leisten“

Beim Klimagipfel hat die Kanzlerin über die deutschen Klimaschutz-Maßnahmen gesprochen. „Wir haben den Weckruf der Jugend gehört.“

Angela Merkel beim UN-Klimagipfel
Angela Merkel beim UN-KlimagipfelFoto: Carlo Allegri/REUTERS

Kanzlerin Angela Merkel hat vor dem UN-Klimagipfel versprochen, dass Deutschland viel für den Klimaschutz tun wird. „Wir werden unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft und einem nachhaltigen Leben leisten“, sagte sie in ihrer wenige Minuten dauernden Rede.

„Wir haben den Weckruf der Jugend gehört“, sagte die Kanzlerin. Deutschland stehe vor einem tiefgreifenden Wandel, Aufgabe der Politik sei es, auch die Zweifler mitzunehmen.

Merkel räumte aber auch ein, dass ihr Land bisher noch nicht genug tue beim Klimaschutz: „Wenn alle so handeln würden wie Deutschland, dann würden sich die Emissionen weltweit verdoppeln“, bekannte sie.

Bevor die Staats- und Regierungschefs bei dem Klimagipfel mit ihren Reden begannen, kamen Teilnehmer des Jungendgipfels zu Wort. Greta Thunberg hielt dabei eine wütende Rede, in der sie den Gipfelteilnehmern vorwarf, beim Klimaschutz zu versagen.

Am Rande des Gipfels kam es zu einem Treffen zwischen Merkel und Thunberg. Wie auf einem am Montag von Regierungssprecher Steffen Seibert via Twitter verbreiteten Foto zu sehen war, saßen die CDU-Politikerin und die junge Schwedin nebeneinander auf zwei Sesseln. (tsp, dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

31 Kommentare

Neuester Kommentar