zum Hauptinhalt
Nichts wie weg: Am Flughafen Kabul spielen sich chaotische Szenen ab, was wiederum die Rückführungsaktion der Bundesregierung gefährdet.
© Wakil Kohsar/AFP
Tagesspiegel Plus

Chronik eines Versagens: Warum der Fall Kabuls Berlin überraschte

Bis zuletzt glaubte die Bundesregierung, Afghanistans Hauptstadt werde standhalten. Deshalb verging wertvolle Zeit, die für die Evakuierung nun fehlt.

Von

| Update:

Während sie sich 4800 Kilometer Luftlinie entfernt die Schuld zuschieben, hängen sich junge Männer in Kabul an das Fahrwerk einer US-Militärmaschine. Die Videoaufnahmen vom Flughafen sind nicht
zweifelsfrei zu verifizieren, auf einem Video sind herabfallende Körper von einer startenden Maschine zu sehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im CDU-Vorstand fast zur gleichen Zeit am
Montagmorgen von „bitteren Stunden“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden