zum Hauptinhalt
Wie entwickelt sich das bulgarisch-russische Verhältnis nach dem Lieferstopp?
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

„Der Kreml nutzt Bulgarien als trojanisches Pferd“: Das russische Kalkül hinter dem Gaslieferstopp

Russland will kein Gas mehr nach Bulgarien liefern. Ungewöhnlich, aber wenig überraschend, sagen Experten. Werden nun einstige Freunde zu Feinden?

Von

Eine Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Mit dem Stopp der Gaslieferungen nach Bulgarien wendet sich Russland gegen einen früheren Verbündeten. Am Dienstagabend hatte das Energieministerium in Sofia bestätigt, dass der Erdgasversorger Bulgargas vom russischen Konzern Gazprom über das Ende der Lieferungen ab Mittwoch informiert worden sei.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden