zum Hauptinhalt
Kanzlerin Angela Merkel steigt vor dem Bundeskanzleramt in ein Auto.

© IMAGO STOCK&PEOPLE

Diesel-Urteil in Berlin: Fahrverbote könnten Fuhrpark der Bundesregierung treffen

Für saubere Luft in Berlin muss auch die Bundesregierung ihren Beitrag leisten – nicht nur politisch. Fahrverbote gelten vielleicht bald für Diesel im eigenen Fuhrpark.

Die künftigen Diesel-Fahrverbote auf mehreren Berliner Straßen treffen möglicherweise auch den Fuhrpark der Bundesregierung. Zu ihm gehörten nach Angaben des Innenministeriums von Ende April noch 200 Dieselfahrzeuge, davon 28 der Abgasnormen Euro 3 bis Euro 5.

Für sauberere Luft muss Berlin nach einem Gerichtsurteil Fahrverbote für Dieselautos und -Lkw der Normen Euro 1 bis 5 auf mindestens elf Straßenabschnitten einführen. Über Ausnahmen hat die Umweltverwaltung noch nicht entschieden. Die meisten Regierungsfahrzeuge erfüllen die Euro-Norm 6. Zum Fuhrpark gehören auch 29 reine Elektroautos und 88 Hybrid-Fahrzeuge mit kombiniertem Verbrennungs- und Elektromotor. (dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false