• Gemeinsamer Aufruf: Jüdische Organisationen warnen vor AfD: "In weiten Teilen rechtsradikal"

Gemeinsamer Aufruf : Jüdische Organisationen warnen vor AfD: "In weiten Teilen rechtsradikal"

In einer gemeinsamen Erklärung schreiben 17 jüdische Verbände: "Die AfD ist eine Partei, in der Judenhass und die Leugnung der Schoa ein Zuhause haben."

Das Logo der AfD. Jüdische Organisationen erklärten nun, die Partei sei "keine Alternative für Juden".
Das Logo der AfD. Jüdische Organisationen erklärten nun, die Partei sei "keine Alternative für Juden".Foto: picture alliance / dpa

Jüdische Organisationen in Deutschland haben in ungewöhnlich deutlicher Form vor der AfD gewarnt. „Die AfD ist antidemokratisch, menschenverachtend und in weiten Teilen rechtsradikal“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des Zentralrats der Juden in Deutschland und 16 weiterer jüdischer Verbände.

„Die AfD ist eine Partei, in der Judenhass und die Relativierung bis zur Leugnung der Schoa ein Zuhause haben.“ Repräsentanten der Partei scheuten sich nicht, „mit Menschen, die den Hitlergruß zeigen, auf die Straße zu gehen“. Aus diesem Klima des Hasses heraus sei in Chemnitz auch ein jüdisches Restaurant angegriffen worden.

Anlass ist Gründung von "Juden in der AfD"

Anlass für den ungewöhnlichen Schritt der Organisationen ist die geplante Gründung der Vereinigung „Juden in der AfD“, die innerhalb der jüdischen Gemeinden auf massive Kritik gestoßen war. Die Gründungsveranstaltung soll am Sonntag in Wiesbaden stattfinden.

Die Partei wolle mit ihrer angeblichen Sorge um die Sicherheit der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland punkten, vertrete aber nicht deren Interessen. „Wir lassen uns von der AfD nicht instrumentalisieren“, erklärten die jüdischen Organisationen dazu. „Eine Partei, die außer Hass und Hetze keinerlei gangbare Lösungen für die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft anzubieten hat, kann für niemanden eine Alternative sein.“

Neben dem Zentralrat der Juden gehören auch die Allgemeine Rabbinerkonferenz, das Berliner Büro des American Jewish Committee und der Sportverein Makkabi Deutschland zu den Unterzeichnern der „Gemeinsamen Erklärung gegen die AfD“, die unter dem Motto „Keine Alternative für Juden“ steht.

Die Erklärung im Wortlaut können Sie hier lesen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

68 Kommentare

Neuester Kommentar