Update

Krieg in Syrien : Assads Armee dringt in wichtige Ortschaft in Ost-Ghouta vor

Syrische Truppen sollen inzwischen Teile von Hammurije kontrollieren. Dies meldete die Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Ein syrischer Panzer in Ost-Ghouta nahe der Hauptstadt Damaskus.
Ein syrischer Panzer in Ost-Ghouta nahe der Hauptstadt Damaskus.Foto: Ammar Safarjalani/Xinhua/dpa

Die syrische Armee ist nach Angaben von Aktivisten in eine wichtige Ortschaft der belagerten Rebellenenklave Ost-Ghouta vorgedrungen. "Regimekräfte haben Hammurije angegriffen und Teile unter ihre Kontrolle gebracht", erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwochabend. Die Rebellenenklave Ost-Ghouta vor den Toren der Hauptstadt Damaskus wurde auch am Mittwoch massiv bombardiert.

Seit dem Beginn der Offensive syrischer Regierungstruppen auf Ost-Ghouta vor rund drei Wochen sind laut der Beobachtungsstelle mehr als 1200 Zivilisten getötet worden. Sie bezieht ihre Informationen nach eigenen Angaben von Aktivisten vor Ort. Ihre Angaben sind für Medien kaum zu überprüfen. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben