• Russland-Adler, Geldscheine und Golfschläger: Trump tritt vor gefälschtem Präsidentenwappen auf

Russland-Adler, Geldscheine und Golfschläger : Trump tritt vor gefälschtem Präsidentenwappen auf

US-Präsident Trump wird bei einem Auftritt vor Konservativen gefeiert. Erst später fällt auf, dass ihm wohl ein Spötter ein falsches Bild untergejubelt hat.

US-Präsident Donald Trump vor dem falschen Wappen
US-Präsident Donald Trump vor dem falschen WappenFoto: AFP/Nicholas Kamm

US-Präsident Donald Trump ist bei einer Rede vor der konservativen Gruppe „Turning Points“ am Dienstag in Washington womöglich Opfer eines Streichs geworden. Nach einem 12-minütigen Video über Trumps Weg ins Weiße Haus trat der Präsident unter dem Jubel der Versammelten auf die Bühne vor die Leinwand. Im Hintergrund war das Siegel des Präsidenten zu sehen - allerdings in abgewandelter Form, wie die „Washington Post“ berichtete.

Denn das Wappen zierte ein Adler nicht mit einem Kopf, wie es sein sollte, sondern mit zwei Köpfen - wie beim Wappen Russlands. Zudem hielt der Adler in den Klauen nicht wie im Original einen Olivenzweig und Pfeile - sondern Golfschläger und Geldscheine.

Die Änderungen können interpretiert werden als Spott über Trumps mögliche Beziehungen zu Russland, seine Protzerei mit Reichtum und seine Leidenschaft für das Golfen.

Wer das veränderte Wappen für Trumps Auftritt aussuchte und ob es tatsächlich bewusst geschah, ist offen. „Turning Point“ sprach von einer missglückten Google-Suche. Ein Mitglied des zuständigen Teams sei gefeuert worden, hieß es.

Den Mitarbeitern des Präsidenten waren die Fehler im Wappen offenbar nicht aufgefallen. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!