zum Hauptinhalt

Berlin Der Skandal im deutschen Fußball hat die Erste Bundesliga erreicht. Justizkreise bestätigten dem Tagesspiegel, dass der geständige Robert Hoyzer vor der Berliner Staatsanwaltschaft seinen Schiedsrichter-Kollegen Jürgen Jansen belastet haben soll, dieser habe das Spiel 1.

Berlin Der Skandal im deutschen Fußball hat die Erste Bundesliga erreicht. Justizkreise bestätigten dem Tagesspiegel, dass der geständige Robert Hoyzer vor der Berliner Staatsanwaltschaft seinen Schiedsrichter-Kollegen Jürgen Jansen belastet haben soll, dieser habe das Spiel 1. FC Kaiserslautern – SC Freiburg (3:0) am 27. November 2004 manipuliert. Jansen wies die Vorwürfe zurück. Außerdem gab die Vereinsspitze von Dynamo Dresden bekannt, die Mannschaft habe vor eineinhalb Jahren 15 000 Euro für den 3:2-Sieg im Regionalliga-Spiel gegen Preußen Münster erhalten. Das Geld stammt angeblich vom Kroaten Milan S., dessen Lokal das Zentrum illegaler Wetteinsätze gewesen sein soll. Tsp

Seite 24

-

Zur Startseite