zum Hauptinhalt
Tamara Yanina, die Witwe eines Asow-Kämpfers engagiert sich für andere Frauen von Soldaten.
© privat
Tagesspiegel Plus

Witwe eines „Asow“-Kämpfers im Interview: „Sie wurden die ganze Zeit gefoltert. Und sie werden es weiterhin“

Tamara Yaninas Mann starb bei der Verteidigung des Asowstalwerks in Mariupol. Ein Gespräch über ihren Schmerz, die Folter an den Kriegsgefangenen der Russen und wie sie mit dem Wissen darum lebt.

Von Yulia Valova

Tamara Yanina ist die Witwe des „Asow“-Kämpfers, ukrainischen Kickboxmeisters und Weltmeisters im Thaiboxen Oleksiy Yanin. Als der Krieg im Osten der Ukraine begann, ging Yanin zum ukrainischen Militär, seit 2015 war er Teil des „Asow“-Bataillons und dort Scharfschütze bei einer Spezialeinheit.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden