zum Hauptinhalt
Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD, l.) hat am Montag den "Blauen Lichterglanz" in Potsdam eröffnet.
© Hajo von Cölln

Weihnachtsmarkt in Potsdam: "Blauer Lichterglanz" ist eröffnet

Mit der traditionellen ersten Kutschfahrt des Weihnachtsmannes ist am Montag der "Blaue Lichterglanz" eröffnet worden.

Von

Potsdam - Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) hat am Montagnachmittag den Weihnachtsmarkt auf der Brandenburger Straße eröffnet. Dazu hat er gemeinsam mit dem Weihnachtsmann eine Kutschfahrt über den Markt unternommen und anschließend einen Christstollen angeschnitten. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Die Jahre zuvor sei er immer ein wenig neidisch auf den ehemaligen Bürgermeister Jann Jakobs (SPD) gewesen, sagte Schubert beim Anschnitt. Der "Blaue Lichterglanz" sei ein wunderschöner Weihnachtsmarkt und etwas besonderes, so Schubert. Auch das Riesenrad, das in diesem Jahr das erste Mal am Bassinplatz den Weihnachtsmarkt ergänzt, lobte er. 

Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) schneidet den Stollen an. 
Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) schneidet den Stollen an. 
© Hajo von Cölln

Außerdem dankte er Polizei und Ordnungsamt für den Einsatz.  

Seit dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz vor drei Jahren gelten für Weihnachtsmärkte in Brandenburg erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. 

Rund 160 Verkaufsstände befinden sich dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt, die Veranstalter rechnen pro Tag mit 10.000 bis 15.000 Besuchern, an den Wochenenden sogar mit 30.000 bis 50.000 sein“,

Zur Startseite