zum Hauptinhalt

Potsdam: Feuer an Bahngleisen in Kartzow

Die Feuerwehr musste heute nach Kartzow ausrücken, um einen Böschungsbrand an einer Bahnstrecke zu löschen. Zwischenzeitlich stand eine Fläche von 2500 Quadratmetern in Flammen.

Potsdam - Im nördlichsten Potsdamer Ortsteil Kartzow hat am Mittwoch eine Böschung an der Bahnstrecke gebrannt. Wie die Feuerwehr auf Nachfrage erklärte, brannten zwischenzeitig rund 2500 Quadratmeter Fläche. Die Einsatzkräfte waren gegen 14 Uhr alarmiert worden und hatten das Feuer, mit Unterstützung von Kollegen aus dem Havelland, nach zwei Stunden gelöscht. Verletzt wurde niemand, aber der Zugverkehr musste kurzzeitig unterbrochen werden.

Zur Brandursache konnte der Feuerwehrsprecher zunächst keine Angaben machen, denkbar ist aber ein Funkenflug von einer Bahn. Bei einem ähnlichen Fall waren am Vortag in Siegburg in Nordrhein-Westfalen über 30 Menschen verletzt worden. Der Böschungsbrand war auf Häuser übergesprungen und konnte erst nach Stunden gelöscht werden.

Zur Startseite