zum Hauptinhalt
Stadtrundfahrt mit einem Kremser vor dem Neuen Palais
© Andreas Klaer,PNN,Tsp

Tourismus in Potsdam: Halbe Million Übernachtungen von Januar bis Juni

Die Tourismusbranche in Potsdam hat die Corona-Krise hinter sich gelassen. Die Besucher strömten im ersten Halbjahr wieder in die Stadt. Es könnte sogar noch besser werden.

Von Marco Zschieck

Potsdam - Mit dem Tourismus in Potsdam geht es nach den pandemiebedingten Lockdowns offenbar wieder aufwärts. Von Januar bis Juni wurden 509.291 Übernachtungen in den Beherbergungsbetrieben gezählt, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019, also vor der Pandemie, sind es aber immer noch 18 Prozent weniger. Im vergangenen Jahr waren touristische Übernachtungen lange Zeit untersagt.

194.073 Gästeankünfte wurden im ersten Halbjahr 2022 gezählt. Die Zahlen belegen den wahrgenommenen Aufwärtstrend. Wie berichtet hatten Branchenkenner schon vor Wochen berichtet, dass der Zustrom wieder auf dem Niveau von vor der Pandemie angekommen ist. Allerdings wird nun verstärkt der Fachkräftemangel ein Problem für die Branche. Einige Betriebe schränken deshalb beispielsweise die Öffnungszeiten in der Gastronomie ein.

Zweites Halbjahr könnte noch besser werden

Möglicherweise ist die Lage sogar besser als der Vergleich zum Jahr 2019 nahelegt. Denn 2019 war ein Rekordjahr für den Tourismus in Potsdam: Fast 1,4 Millionen Übernachtungen wurden registriert. Zudem gab es gut 564.000 Gästeankünfte. 2020 brach die Zahl der Gäste um mehr als 40 Prozent ein. Rechnet man nun die Übernachtungen aus dem ersten Halbjahr auf das ganze Jahr hoch, dürften es am Ende mehr als eine Million Übernachtungen werden. Dabei liegen mit Juli, August und September drei Monate im zweiten Halbjahr, die erfahrungsgemäß viele Besucher bringen. 

Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.

Investoren setzen offenbar auf weiteres Wachstum: In diesem Jahr soll mit dem Bau eines Hotels unter der Marke Hampton by Hilton am Filmpark begonnen werden. In der Speicherstadt soll im Herbst ein neues Drei-Sterne-Haus unter dem Label niu eröffnen. Zuletzt hatte in der Straße Am Kanal mit dem Holiday Inn Express & Suites ein Hotel mit 198 Zimmern eröffnet.

Damit die Besucher in Potsdam nicht verloren gehen, hat das städtische Tourismusmarketing (PMSG) einen neuen Reiseführer vorgestellt. „Druckfrisch ist die Broschüre ’Erlebe Potsdam’ inklusive Stadtplan in der Tourist Information Am Alten Markt und in der mobiagentur im Hauptbahnhof für einen Euro erhältlich“, hieß es. Der kleine Reiseführer fasse die schönsten Touren in Potsdam zusammen. Vier Spaziergänge, zwei Radtouren und eine Paddeltour werden mit ihren Höhepunkten beschrieben und auf einer Karte skizziert. Zudem gebe es für Potsdams Gäste Tipps für Entdeckungen am Wegesrand.  Alle Touren gibt es auch als GPX-Datei zum kostenlosen Download. Zudem werden überregionale Rad- und Wanderwege kreuzen, gelistet.

Zur Startseite