zum Hauptinhalt
Zu Dauerbaustellen wie dem Leipziger Dreieck kommen weitere Engstellen. 
© Andreas Klaer

Verkehr in Potsdam: Hier droht in dieser Woche Stau

Autofahrende müssen sich auf eine Reihe von Baustellen einstellen - neuerdings auch in der Schopenhauerstraße.

Von Marco Zschieck

Potsdam - Auch in dieser Woche erwarten eine Reihe von Baustellen die Autofahrer:innen auf Potsdams Straßen. Neu ist eine Baustelle in der Schopenhauerstraße. Dort ist nach Angaben der Stadtverwaltung tagsüber eine Fahrspur Richtung Innenstadt gesperrt. Außerdem ist die Straße Am Buchhorst für den Bau einer Fernwärme- und Trinkwasserleitung zwischen Handelshof und Drewitzer Straße gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Für Sanierungsarbeiten muss auch die B273 im Brückenbereich der A10 am Dienstag in der Zeit von 9.30 bis 13.30 Uhr voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

In der Zeppelinstraße kommt es zwischen Schafgraben und Kastanienallee zu Einschränkungen und die Fahrspuren müssen verschwenkt werden. Dort wird an Leitungen gearbeitet. Stadteinwärts stehen die Linksabbiegerspuren nicht zur Verfügung. Für die Sanierung des Geh- und Radwegs ist weiterhin die Heinrich-Mann-Allee zwischen der Drewitzer Straße und der Bahnquerung halbseitig gesperrt. Der Anliegerverkehr bleibt aber möglich. Der Fuß- und Radverkehr wird über die Fahrradstraße kleine Heinrich-Mann-Allee umgeleitet.

Die L20 muss ebenfalls aufgrund von Reparaturarbeiten an einer Gasleitung zwischen Grüner Weg und Schwarzer Weg voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist auch dort ausgeschildert. Weil ein Regeneinlauf ausgetauscht wird, kommt es in der Geschwister-Scholl-Straße in Höhe Kastanienallee zu Einschränkungen der Fahrbahn. Wegen der Gehwegsanierung wird der Schafgraben voll gesperrt. Der Zugang über den parallelen Weg zur Bahn zum Schafgraben ist nicht möglich.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Weiterhin voll gesperrt ist die Kreuzung Plantagenstraße und Rudolf-Breitscheid-Straße. Dort finden Bauarbeiten der Kanalisation statt. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Fahrtrichtung auf der Plantagenstraße in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße bleibt bestehen. Die Bahnunterführung bleibt für den Kraftverkehr und Radverkehr gesperrt.

Gebaut wird weiter um das Leipziger Dreieck: Die Leipziger Straße ist als Einbahnstraße für den stadteinwärtigen Verkehr freigegeben. Für Asphaltarbeiten der Fahrbahn und des Geh- und Radweges ist die zweite Linksabbiegerspur Richtung Lange Brücke gesperrt. Die geänderte Radführung wird ausgeschildert. 

Die Straße Brauhausberg ist für Leitungs- und Straßenbaumaßnahmen zwischen Heinrich-Mann-Allee und Finkenweg stadtauswärts als Einbahnstraße ausgewiesen. Der Autoverkehr von der Albert-Einstein-Straße muss in Richtung Potsdam die Umleitung über die Straße Brauhausberg stadtauswärts und Leipziger Straße nutzen. In der Heinrich-Mann-Allee ist für den stadtauswärtigen Verkehr vor der Leipziger Straße die rechte Fahrspur gesperrt. Es steht jeweils nur eine Fahrspur in Richtung Rehbrücke und in Richtung Brauhausberg zur Verfügung.

Weiterhin gesperrt ist auch die Behlertstraße zwischen Berliner Straße und Kurfürstenstraße. Der Auto-, Lkw- und Radverkehr wird je nach Ziel auf verschiedenen Umleitungen durch die Stadt geführt. Von der Glienicker Brücke kommend ist die rechte Fahrspur in der Berliner Straße in Höhe Behlertstraße für den Autoverkehr gesperrt. Es steht nur noch eine Fahrspur in Richtung Gutenbergstraße und Am Kanal zur Verfügung.

Für den Bau eines Radweges und Straßenbauarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der Ketziner Straße und Fahrländer Chaussee in Höhe Königsweg notwendig. Weiterhin wird an den Brücken der L40 über die Bahntrasse gebaut. Stadtauswärts gibt es nur eine Spur. 

Zur Startseite