zum Hauptinhalt
Das Feuer war am Dienstagmorgen ausgebrochen.
© Feuerwehr Potsdam

Lagerfeuer nicht richtig gelöscht: Waldbrand in der Templiner Vorstadt

Rund 100 Quadratmeter Waldboden waren am Dienstagmorgen in Potsdam in Brand geraten. Mittlerweile ist das Feuer gelöscht.

Potsdam - Die Potsdamer Feuerwehr musste am Dienstagmorgen wegen eines Waldbrandes in die Templiner Vorstadt ausrücken. Das Feuer hatte sich nahe der Templiner Straße auf rund 100 Quadratmeter Waldboden ausgebreitet. Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte, hatte jemand im Wald ein Lagerfeuer gemacht und nicht richtig abgelöscht. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Die Löscharbeiten in der Nähe von Hermannswerder dauerten rund zwei Stunden an und waren gegen 8 Uhr beendet. Das teilte die Feuerwehr auf PNN-Anfrage mit. Die Potsdamer Feuerwehr wurde von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Schwielowsee unterstützt. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Während des Einsatzes kam es auf der Templiner Straße zwischen Potsdam und Caputh kurzzeitig zu einer Sperrung. In Potsdam und Umgebung herrscht derzeit die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe 4. 

Laut Landeswaldgesetz sind Lagerfeuer im Wald und in unmittelbarer Nähe - weniger als 50 Meter Abstand vom Waldrand - verboten. Auch der Umgang mit brennenden oder glimmenden Gegenständen sowie das Rauchen sind dort verboten. Das Gesetz sieht zwar Ausnahmen unter anderem für Waldbesitzer und Nutzer von Waldrandgrundstücken vor - diese gelten aber nicht mehr bei den Waldbrandstufen 4 und 5.

Zur Startseite