zum Hauptinhalt

Potsdam-Mittelmark: Prominente „Aktionäre“ für Bismarckhöhe

Freundeskreis erfolgreich auf Grüner Woche

Freundeskreis erfolgreich auf Grüner Woche Werder - Eine positive Bilanz seiner ersten Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin hat der Werderaner Freundeskreis Bismarckhöhe gezogen. 1200 Euro konnten durch den Verkauf symbolischer Aktien zum Wiederaufbau der traditionsreichen Gaststätte sowie durch den Ausschank von Werderaner Bier eingenommen werden. Zahlreiche Besucher hätten sich am Informationsstand des Freundeskreises über die aktuellen Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen informiert, heißt es in einer Pressemitteilung. Zudem habe man Ministerpräsident Matthias Platzeck und Sozialministerin Dagmar Ziegler in den Kreis der Aktionäre aufnehmen können. Das positive Resümee bestärke die Mitglieder des Freundeskreises, sich weiterhin für den Erhalt des kulturgeschichtlichen Denkmals zu engagieren. So wolle man auch am Werderaner Frühlingsfest der Gewerbetreibenden und dem Baumblütenfest mit einem Informationsstand teilnehmen. Wie berichtet, hatte der Werderaner Künstler Frank W. Weber eine zweite Aktienserie für den Wiederaufbau der Bismarckhöhe gestaltet. Auf der Grünen Woche wurde sie erstmals vorgestellt. Zu haben ist die symbolische Aktie für den Wiederaufbau der Bismarckhöhe für 10 Euro. Nächste Vorhaben des Freundeskreises sind die Wiederherstellung der Stuckdecke im Großen Saal und die Sanierung des Aussichtsturms. PNN

Zur Startseite