Basketball-Bundesliga : Dennis Clifford verlängert bei Alba Berlin

US-Center Dennis Clifford bleibt ein weiteres Jahr bei Alba. Der Kader der Berliner nimmt langsam Formen an.

Dennis Clifford (l.) bleibt Alba erhalten, Marius Grigonis (r.) kehrt in seine litauische Heimat zurück.
Dennis Clifford (l.) bleibt Alba erhalten, Marius Grigonis (r.) kehrt in seine litauische Heimat zurück.Foto: Nicolas Armer/dpa

Dennis Clifford bleibt bei Alba Berlin. Der ausgelaufene Vertrag mit dem US-amerikanischen Center wurde um ein Jahr verlängert. Clifford wechselte vor einem Jahr aus der D-League nach Berlin und entwickelte sich auf Anhieb zum Stammspieler. In der Bundesliga kam er auf 9,3 Punkte und 4,5 Rebounds. Zudem war der 26 Jahre alte und 2,13 Meter große Clifford bei Alba für die Stimmung zuständig und schwor das Team regelmäßig lautstark auf die Spiele ein. "Er passt mit seinen Fähigkeiten sehr gut in unsere Mannschaft und liefert dazu noch einen wichtigen Beitrag zur Teamchemie", sagte Albas Sportdirektor Himar Ojeda.

In den Play-offs, insbesondere im Finale gegen Bayern München, wurden die körperlichen und technischen Defizite Cliffords zwar deutlich, anders als bei Bogdan Radosavljevic und Akeem Vargas, von denen sich der Klub nach Saisonende trennte, entschied sich Alba aber für eine Verlängerung. "Wir sind überzeugt, dass er sich bei uns weiter verbessern wird", sagte Ojeda. Auch Clifford meldete sich aus seinem Heimaturlaub zu Wort. „Ich habe mich entscheiden, in Berlin zu bleiben, weil ich absolut überzeugt bin, dass es sportlich und persönlich für mich die beste Situation ist", sagte Clifford. "Das letzte Jahr war eines der besten meines Lebens, aber ich möchte Titel für diesen Klub und diese Stadt gewinnen."

Inklusive Clifford stehen nun zehn Profis in Albas vorläufigem Kader für die Ende September startende Spielzeit. Aus der vergangenen Saison stehen neben Clifford noch Kapitän Niels Giffey, Nationalspieler Joshiko Saibou, MVP Luke Sikma, Stefan Peno und Tim Schneider unter Vertrag. Dazu kommen die Neuzugänge Johannes Thiemann (Ludwigsburg), Martin Hermannsson (Chalons-Reims), Kenneth Ogbe (Utah Valley University) und Rokas Giedraitis (Vilnius). Während der Abgang von Marius Grigonis zu Zalgiris Kaunas bereits feststeht, ist die Zukunft von Peyton Siva und Spencer Butterfield noch unklar. Die Verträge der US-amerikanischen Leistungsträger sind ausgelaufen, Alba würde aber gerne weiter mit ihnen zusammenarbeiten. Eine Entscheidung steht noch aus.

Video
New Yorks NBA-Jungstar Porzingis: 'Nowitzki ist eine Legende'
New Yorks NBA-Jungstar Porzingis: 'Nowitzki ist eine Legende'
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben