zum Hauptinhalt
Sie sind die neue Nummer eins auf der Weltrangliste.
© dpa

WM 2014: Deutschland auf Platz eins der Fifa-Weltrangliste

Die deutsche Nationalmannschaft führt zum ersten Mal seit rund 20 Jahren die Fifa-Weltrangliste wieder an. Niederlande klettert mit. Brasilien und Spanien stürzen ab.

Vier Tage nach dem WM-Triumph in Brasilien veröffentlichte der Fußball-Weltverband das neue Ranking. Das zuvor zweitplatzierte Team von Joachim Löw löste auf dem ersten Platz den ehemaligen Weltmeister Spanien ab. Deutschland liegt mit 1724 Punkten nun 118 Zähler vor WM-Finalgegner Argentinien. Die Südamerikaner rückten vom fünften auf den zweiten Rang vor. WM-Gastgeber Brasilien rutschte nach seinem Halbfinal-Aus gegen Deutschland vom dritten auf den siebten Rang ab. Die Weltrangliste wurde 1993 eingeführt.

Hier die komplette Weltrangliste:

1. (2) Deutschland 1724 Pkt. 2. (5) Argentinien 1606 3. (15) Niederlande 1496 4. (8) Kolumbien 1492 5. (11) Belgien 1401 6. (7) Uruguay 1330 7. (3) Brasilien 1241 8. (1) Spanien 1229 9. (6) Schweiz 1216 10. (17) Frankreich 1202 11. (4) Portugal 1148 12. (14) Chile 1098 13. (12) Griechenland 1091 14. (9) Italien 1056 15. (13) USA 989 16. (28) Costa Rica 986 17. (18) Kroatien 955 18. (20) Mexiko 930 19. (21) Bosnien-Herzegowina 917 20. (10) England 911 21. (26) Ecuador 901 22. (16) Ukraine 898 23. (19) Russland 897 24. (22) Algerien 872 25. (23) Elfenbeinküste 850 26. (23) Dänemark 807 27. (27) Schottland 734 28. (29) Rumänien 733 29. (32) Schweden 724 30. (40) Venezuela 720

(dpa)

Zur Startseite