• Ein Schwabe zur Krise beim VfB Stuttgart: Mir kennad koi Hochdeidsch und koin Fuaßball

Ein Schwabe zur Krise beim VfB Stuttgart : Mir kennad koi Hochdeidsch und koin Fuaßball

Wolfgang Dietrich tritt als VfB-Präsident zurück. Ein Schwabe lässt in einem Exklusiv-Beitrag seinem Frust über den Klub freien Lauf. Eine humoristische Annäherung.

Schofseggl. Wolfgang Dietrich hat beim VfB ausgebabbeld.
Schofseggl. Wolfgang Dietrich hat beim VfB ausgebabbeld.Foto: Christoph Schmidt/dpa

Mir Schwoba kennad alles außer Hochdeidsch. Da kann i bloß bled lacha. Fuaßball spiela kennad mir nämlich au id. Also d'VfB kanns auf jeden Fall id. Abgschdiega sin m'er scho wieder. Beim VfB kenned'se noid mal n' - verzeihed-Se - Schofseggl wia den Dietrich ausm Amt jaga. Geschdern bei dr' Midgliederversammlung isch ja s'Inderned id ganga. Do hod der scho selbr oin Dag späd'r sein Rückdridd erklära müssa.

Des war ja a G'schichd mid dem Kerle. Der hod sich doch als Sprecher fürs Bahnbrojegd Schduddgard 21 scho disgwalifizierd. Ma muss ja zugeba: A Käpsele isch er scho, d' Dietrich. Überall hod der seine Kumpels aus dr' Wirdschafd. Dass ausgrechnad immer dia oba hogged beim VfB, dia koiner leida ka. War mit'm MV - Godd hob ihn selig - ja genau s' Gleiche.

Jetzt isch d' Dietrich also weg. Und i bin gschbannt, wias weiter god. Isch ja des ixte Mol, dass alles besser werra soll. Geld schiabd uns d' Daimler immer zua. Aber mit viel Geld kannsch viel Mischd baua. Spieler kaufa, dia nix kennad, zum Beischbiel. Oder Trainer hola, dia nix vom Fuaßball verschdandad. Bloß ois muss ma m'VfB lassa: Langweilig isch er id. Aufgezeichnet von einem Bruddler

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!