• Serie „Fitness leicht gemacht“ (14): So trainieren Sie Schulter und äußere Armmuskulatur

Serie „Fitness leicht gemacht“ (14) : So trainieren Sie Schulter und äußere Armmuskulatur

Loop oder Gürtel genommen und auf geht es: Unsere heutige Übung spricht in erster Linie die Schultermuskulatur sowie die äußere Armmuskulatur an.

Fitness leicht gemacht: So trainieren Sie Schulter und Arme richtig
Fitness leicht gemacht: So trainieren Sie Schulter und Arme richtig

Unsere heutige Übung spricht in erster Linie unsere Schultermuskulatur und die äußere Armmuskulatur an. Für diese Übung benötigen wir ein Fitnessband, so Sie es besitzen, also eine Art Widerstandsband, auch Loop genannt. Alternativ können Sie auch einen herkömmlichen Gürtel nehmen, den Sie so einstellen, dass die Schlaufe ungefähr schulterbreit ist. Bei einem Bademantelgürtel müssten Sie einen Knoten binden.

Wir stellen uns hüftbreit hin, in den Beinen leicht eingewinkelt. Nun legen wir das Fitnessband oder den Gürtel um unsere äußeren Handgelenke. Schultern sind tief. Unsere Arme strecken wir vor unserem Brustkorb nach vorn durch. Nun drücken wir unsere gestreckten Arme nach außen gegen den Gürtel und verharren in dieser Position. Wir heben und senken die gestreckten Arme vor dem Körper. Wir lockern wieder etwas und spannen dann wieder nach außen an.

[Behalten Sie den Überblick über die Corona-Entwicklung in Ihrem Berliner Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihre Nachbarschaft. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper aufrecht und Ihre Arme vor dem Körper durchgestreckt bleiben. Diese Übung können sie zehn- bis fünfzehnmal langsam und sauer ausführen und in zwei bis drei Sätzen wiederholen.

Eine zweite Übung dient einem ähnlichen Zweck. Dafür stellen Sie sich mit einem 90 Grad nach oben angewinkeltem Arm gegen einen Türrahmen oder einen Wandvorsprung. Sie sollten dabei gerade und aufrecht stehen. Nun drehen oder drücken Sie ihren Oberkörper derart, dass Sie mit Ihrem angewinkelten Arm an Türrahmen oder Wandvorsprung auf Widerstand stoßen.

Video
Fitness leicht gemacht: So trainieren Sie Schulter und Arme richtig
Fitness leicht gemacht: So trainieren Sie Schulter und Arme richtig

Eine letzte Übung, die unsere Schulter und Armmuskulatur trainiert und dehnt. Dafür stellen wir uns vor einen Tisch und stützen unsere Arme darauf. Wir legen die Handflächen derart ab, so dass die Fingerspitzen zum Körper zeigen. Dann führen wir bei gestreckten Armen unseren Oberkörper in Richtung Tischmitte bis es in den inneren Unterarmen zieht. Und wieder zurück. Auch diese Übung führen Sie bitte langsam und sauber aus. Für diese drei Übungen wünschen wir Ihnen viel Energie und Spaß.

Bisher erschienen:
Teil 1: So trainieren Sie Laufen von zu Hause
Teil 2: Wie Sie den Bauch richtig trainieren
Teil 3: Eine einfache Übung für den Trizeps
Teil 4: Eine Übung für den Streckmuskel im Rücken
Teil 5: Wie Sie den Oberschenkel geschmeidig machen
Teil 6: Die Übung für den Po – ein Alleskönner
Teil 7: Vom Heben der Hüfte und Schwingen der Beine
Teil 8: Der Rumpf wird gefordert, die Kondition gefördert
Teil 9: So bringen Sie die Taille in Form
Teil 10: Oberschenkel und Po im Gleichgewicht
Teil 11: So bringen Sie Spannung auf die Körperrückseite
Teil 12: Wie Sie mit kleinen Gewichten den Bizeps stärken
Teil 13: So halten Sie Rumpf und Beine in Schuss 

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!