• Unbekannte stürmen Fernsehstudio: "Fußball-Mafia DFB!": Live-Eklat beim Fußball-Talk "Doppelpass"

Unbekannte stürmen Fernsehstudio : "Fußball-Mafia DFB!": Live-Eklat beim Fußball-Talk "Doppelpass"

Mit einer Grindel-Maske maskiert, hat ein Mann die Fernsehsendung gestürmt und mit Dollarscheinen geworfen. Der Sender spricht von "harmloser Aktion".

Öffentlicher Protest. Ganz so friedlich sah es im "Doppelpass" nicht aus.
Öffentlicher Protest. Ganz so friedlich sah es im "Doppelpass" nicht aus.Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Mit einem plötzlichen Protest haben Unbekannte bei der Sport-1-Fernsehsendung „Doppelpass“ die Talkrunde überrascht. Mit „Fußball-Mafia DFB!“-Rufen störten sie aus dem Hintergrund am Sonntag die Live-Übertragung. Dabei warfen sie auch Dollarscheine. Ein Mann mit einer Maske, die Züge des DFB-Präsidenten Reinhard Grindel trug, rannte noch mit einem Banner mit der Aufschrift „Gegen korrupte Funktionäre“ durchs Bild. „Bedauerlich, aber eine harmlose Aktion“, sagte Jörg Krause, der Leiter der Sendung. „Schön ist das natürlich nicht.“ Die vier anwesenden Sicherheitsbeauftragten griffen schnell ein, die Aktion war nach wenigen Sekunden vorbei.

Die Gäste - darunter die Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg und Bodo Illgner sowie Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier - reagierten nach einer Schrecksekunde mit Humor. „Ganz schön was los in der Sendung“, sagte Moderator Thomas Helmer und ergänzte: „Weiter geht's!“

Mit einer bundesweiten Stadion-Aktion hatten Deutschlands Fußball-Fans vergangene Woche den Druck auf den Deutschen Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga (DFL) erhöht. In den Bundesliga-Arenen protestierten zahlreiche Anhänger mit einem Stimmungsboykott. Auch in der 2. und 3. Liga drückten die Fans ihren Unmut gegen die ihrer Meinung nach wachsende Kluft zwischen Anhängern, Vereinen und Verbänden sowie die zunehmende Kommerzialisierung im Fußball aus. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!