• Verein reagiert auf Coronavirus: Auch Alba-Heimspiele bis zum Ende der Osterferien ohne Zuschauer

Verein reagiert auf Coronavirus : Auch Alba-Heimspiele bis zum Ende der Osterferien ohne Zuschauer

Bis mindestens zum 19. April wird Alba Berlin Heimspiele vor leeren Rängen austragen. Dabei droht sogar ein Abbruch der kompletten Basketball-Saison.

Auf solch eine "Kulisse" müssen sich Albas Basketballer gefasst machen.
Auf solch eine "Kulisse" müssen sich Albas Basketballer gefasst machen.Foto: dpa

Auch Basketball-Bundesligist Alba Berlin folgt der Anordnung der Berliner Gesundheitsverwaltung und wird bis zum Ende der Osterferien die Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. „Die Behörden haben eine klare Entscheidung getroffen, der wir selbstverständlich nachkommen“, sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi am Mittwoch auf der Homepage des Vereins. Zuvor hatte die Behörde bis zum Ende der Osterferien Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern untersagt.

So wird Alba zumindest die Heimspiele in der Euroleague bis zum 19. April ohne Zuschauer austragen. „Wie es konkret in der Bundesliga weitergeht, werden wir morgen mit den anderen BBL-Clubs und der Liga besprechen“, sagte Baldi. In Stuttgart trifft sich die Liga, um den weiteren Vorgang zwischen Spielen, Verschieben oder Abbruch der Saison zu beraten.

Die Kosten von den Einzelkarten für Alba-Heimspiele, die nicht besucht werden können, werden den Kunden schnellstmöglich erstattet. Die Ticketkäufer würden dazu persönlich informiert, teilte Alba mit, Dauerkartenbesitzer demnächst. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar